Veranstaltung

Titel

Wirkstoffscreening

Title Drug screening
Schwerpunkt/Focus
Sprache/Language deutsch
VV-Nr./Course No. 130115
Modulverantwortlich/Responsible Prof. Dr. J. Jose
Vertreter/Co-responsible F. Lenz
Anbieter/Teachers Prof. Dr. J. Jose
Typ/Type Praktikum + Seminar + Vorlesung
SWS/Semerster periods per week 5
Arbeitslast(h)/Work load 150 h
KP/Credit points 5 KP
Zuordnung/Classification Fortgeschrittenen-Modul
Semester/Semester WiSe, SoSe
Studierende/Students MSc Biowissenschaften
MSc Biotechnologie
Corona-Informationen/Corona-Information
Zeit/Date n.A.
Ort/Location PharmaCampus
Beginn/Start n.A.
Vorbesprechung/Obligatory pre-meeting n.A.
Voraussetzung/Prerequisite keine
Anmeldung/Registration über Dozent
Leistungskontrollen/Performance assessments Protokolle, Seminarvortrag, Mündliche Modulabschlußprüfung
Termine f. Leistungskontrollen/Date for performance assessments
max. NP/Max. grade points 200 NP
Ziele/Aims Ziel ist das Verständnis der Interaktion zwischen Wirkstoff und Target auf molekularer, chemischer Ebene und der Einblick in Verfahren zur quantitativen Messung dieser Interaktion. Die Studierenden sollen Kenntnisse der wichtigsten Zusammenhänge und Parameter (z.B. IC50-Wert, Ki-Wert, ADME) entwickeln und Einblick in moderne Screening Ansätze (evolutive Wirkstoffentwicklung, High Content Screening) erhalten.
Inhalte/Content In der Vorlesung werden prinzipielle Eigenschaften biologischer Wirkstofftargets besprochen und Methoden zur Messung ihrer Aktivität vorgestellt. Es werden allgemeine Prinzipien von Wirkstoffen insbesondere ihre chemischen Eigenschaften im Hinblick auf die Interaktion mit dem Target an ausgesuchten Klassen und Therapieansätzen dargelegt und erklärt.
In den experimentellen Übungen werden die Methoden zur Messung der Aktivität biologischer Targets vermittelt und darauf aufbauend der Einfluss von Wirkstoffen qualitativ und quantitativ untersucht.
Das Seminar verknüpft die vermittelten theoretischen Kenntnisse der Vorlesung mit den praktischen Anforderungen der experimentellen Übungen.
Methoden/Methods DNA-Agarosegel-Elektrophorese; SDS-Page; Kapillar-Elektrophorese; UV/VIS-Spektroskopie; Enzymkinetik; Protease-Spezifitätstest; Isolierung humaner DNA; PCR; ELPHA; Kultur von Tumorzelllinien; Kultur rekombinanter E. coli Zellen; IC50-Wert Bestimmung; Ki-Wert-Bestimmung; Struktur-Aktivitätsbeziehungen; Inhibitorkonstanten-Bestimmung
Berufsrelevante und interdisziplinäre Komponenten/Occupational and interdisciplinary skills
Voraussetzung für/Prerequisite for
Präsenzpflicht/Compulsory presence ja
Plätze/Number of participants 6
Gruppengröße/Group size 3
Materialien/Materials Skript, Material zum Praktikum und Vorlesung sind (passwortgeschützt) online abrufbar.
Literatur/Literature Steinhilber, D., Schubert-Zsilavecz, M., Roth, H.J.: Medizinische Chemie, 2. Auflage
Deutscher Apotheker Verlag, 2010
Lottspeich, F., Haralobos Zorbas H.: Bioanalyt. Spektrum
Akademischer Verlag, Heidelberg 1998.
Renneberg, R., Berkling V.: Biotechnologie für EInsteiger, 4. Auflage
Spektrum Akademischer Verlag, 2013
Links http://www.uni-muenster.de/Chemie.pz/forschen/ag/jose/index.html
Sonstiges/Further information

Modulelemente:

Elemente of the module:
Titel/Title Zeit (von...bis)/Time (from...to) Ort(Raum)/Location
Übungen/Practical exercises Experimentelle Übungen n.V. Siehe Aushang
Vorlesung/Lecture Medizinische Chemie
Biochemische Untersuchungsmethoden
n. Aushang Großer Hörsaal
siehe Aushang
Seminare/Semeinars Seminar n.V. siehe Aushang
Exkursionen/Excursions
Legende: / Legend:

= Modul gehört zum SPP Imoplant / Module is part of the SSP Imoplant
= Modul gehört zum SPP Evolution /Module is part of the SSP Evolution
= Modul gehört zum SPP Bioanalytics /Module is part of the SSP Bioanalytics
= Modul gehört zum SPP Neuroscience and Behaviour /Module is part of the SSP Neuroscience and Behaviour
= Modul gehört zum SPP Quantitative Cell Biology /Module is part of the SSP Quantitative Cell Biology